Landesnatur ► Wetter & Klima

Grundzüge des tokelauischen Klimas

Tokelau befindet sich in den Tropen, nur wenige Grad südlich des Äquators. Dementsprechend feucht-heiß präsentiert sich das Klima der Atolle. Die mittlere jährliche Durchschnittstemperatur in Tokelau beträgt 28,5°C. Januar und Juli sind die kühlsten Monate, April und Mai die wärmsten. Aufgrund der äquatornahen Lage fallen die Temperaturunterschiede zwischen den einzelnen Monaten jedoch äußerst gering aus (siehe Klimadiagramm). Da man anhand der Temperatur keine Jahreszeiten erkennen kann, spricht man von einem sog. Tageszeitenklima. Die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind größer, als die zwischen Sommer und Winter. Zwischen April und November werden die klimatischen Verhältnisse in Tokelau von Passatwinden aus Ost-Südost dominiert. Niederschläge treten unregelmäßig aber intensiv auf. Im Januar und Dezember fällt besonders viel Regen, allerdings muß mit einer Niederschlagsmenge von 80mm an einem Tag zu jeder Jahreszeit gerechnet werden.

Klimadiagramm von Atafu

Abb. 1: Klimadiagramm von Atafu

Wettervorhersage

Tagesaktuelle Informationen über das Wetter in Tokelau samt Vorhersage bekommen Sie hier: http://www.wunderground.com/global/ stations/91720.html

Unwetter & Klimawandel

Heftige tropische Stürme, früher eher selten, trafen in der jüngeren Vergangenheit häufig auf die Atolle. Zyklone in den Jahren 1987, 1990 und 1991 verursachten schwere Schäden an den Häusern und an der allgemeinen Infrastruktur Tokelaus. Das letzte Unwetter liegt erst einige Jahre zurück. Am 25. und 26. Februar 2005 wurde insbesondere Nukunonu von Zyklon Percy verwüstet. Während des Sturms standen etwa 80% des Dorfes unter Wasser. Angesichts der Veränderung des Weltklimas kann davon ausgegangen werden, daß Tokelau in Zukunft häufiger von Zyklonen getroffen wird, als das noch vor einigen Jahrzehnten der Fall war. Eine weitere Folge des Klimawandels könnte in einigen Jahrzehnten das komplette Verschwinden Tokelaus von der Landkarte sein. Das auch in den Industrieländern viel diskutierte Thema des ansteigenden Meeresspiegels als Folge der Erderwärmung würde Tokelau besonders hart treffen. Tokelau besteht ausschließlich aus flachen Korallenatollen, die nur wenige Meter über N.N. hinausragen. Ein Anstieg des Meeresspiegels würde also eine Überschwemmung der Atolle und damit das Ende von Tokelau bedeuten.

Eine zerstörte Insel nach einem Zyklon

Abb. 2: Eine zerstörte Insel nach einem Zyklon, © 2006 Thomas Buchheit

Schutz vor Überflutung

Abb. 3: Schutz vor Überflutung, © 2006 Thomas Buchheit