Politik

Dieser Bereich informiert Sie über den Aufbau und die Funktionsweise der tokelauischen Regierung. Ferner werden die nationalen Symbole Tokelaus vorgestellt.

Grundlagen

Tokelau ist eine neuseeländische Kolonie und damit gilt in Tokelau prinzipiell das Gesetz Neuseelands. Dennoch gibt es für Tokelau eine Vielzahl gesonderter Regelungen. Die Basis der tokelauischen Gesetzgebung, Verwaltung und Justiz bildet der sog. Tokelau Islands Act 1948 und seine Zusatzartikel. Es handelt sich dabei um eine Art von Verfassung, die am 1. Januar 1949 in Kraft getreten ist und seither das politische Geschehen in Tokelau bestimmt. Das (englischsprachige) Dokument kann hier eingesehen werden.

Im November 1974 ging die Verwaltung von Tokelau vom neuseeländischen Maori und Islands Affairs Department auf das Außen- und Handelsministerium über. Fortan nahm der neuseeländische Außenminister auch die Funktion des Verwalters von Tokelau wahr. Als jedoch im September 1980 neue Regelungen zur Verwaltung Tokelaus verabschiedet wurden, erhielt der Außenminister das Recht, eine geeignete Person zum Administrator of Tokelau - so der offizielle Amtstitel - zu benennen. Dieser Verwalter ist dem Außenminister verantwortlich und amtiert für eine Dauer von drei Jahren. Ein Großteil der Befugnisse des Verwalters wurde der lokalen tokelauischen Regierung, insbesondere den drei Taupulega*, übertragen. Unterstützt wird der Administrator von der Tokelau Unit sowohl mit politischen Ratschlägen als auch in Verwaltungsangelegeheiten. Zwei Unabhängigkeitsrefernden im Februar 2006 und Oktober 2007 scheiterten knapp.

Die drei tokelauischen Dörfer regieren sich selbst - eine Hauptstadt existiert nicht

Abb. 1: Die drei tokelauischen Dörfer regieren sich selbst - eine Hauptstadt existiert nicht, © 2006 Thomas Buchheit

Staatsoberhaupt

Das Staatsoberhaupt von Tokelau ist die englische Königin Elizabeth II. Die Königin wird in Neuseeland, und damit auch in der neuseeländischen Kolonie Tokelau, von einem Generalgouverneur (z.Zt. HE Hon Anand Satyanand) vertreten.

Der Administrator of Tokelau

Der Administrator of Tokelau ist der vom neuseeländischen Außenminister benannte Verwalter Tokelaus. Allerdings übt der Administrator diese Aufgabe nur auf dem Papier aus, denn in der Realität wird die Verwaltungsarbeit von der lokalen Regierung verrichtet. Vielmehr ist der Administrator die Schnittstelle zwischen der Kolonialmacht Neuseeland und der Kolonie Tokelau. Beispielsweise hat der Administrator alle neuseeländischen Aktivitäten zu managen, die Tokelau betreffen. Momentan hat Jonathan Kings die Position des Administrators inne.

Die lokale Regierung

Das "General Fono*" genannte Parlament ist die oberste politische Institution in Tokelau. Es tritt drei- bis viermal pro Jahr für eine drei- bis viertägige Sitzungszeit auf demjenigen Atoll zusammen, dessen Faipule* momentan die Position des Regierungschefs Ulu-o-Tokelau* innehat. Lesen Sie mehr...

Parteien

Tokelau ist eines der wenigen Länder der Erde, in dem es keine politischen Parteien gibt. Natürlich vertreten auch die Politiker Tokelaus bestimmte Richtungen, man erachtet jedoch eine Organisation des politischen Personals in Parteien nicht für notwendig.

Tokelauische Politiker

Eine Liste der wichtigsten tokelauischen Politiker... Lesen Sie mehr...

Nationale Symbole

Flagge von Tokelau

Abb. 2: Flagge von Tokelau, Quelle: Wikipedia

Am 7. September 2009 erhielt Tokelau erstmals offiziell eine eigene Flagge. Der neuseeländische Generalgouverneur HE Hon Anand Satyanand überreichte dem Ulu-o-Tokelau* Aliki* Faipule* Foua Toloa während einer feierlichen Zeremonie in der neuseeländischen Hauptstadt Wellington die neue Flagge. Lesen Sie mehr...

Landesverteidigung

Für die Verteidigung Tokelaus ist Neuseeland verantwortlich, jedoch kam es bislang nicht zu kriegerischen Auseinandersetzungen mit anderen Ländern. Verschiedene Ingenieurteams des neuseeländischen Militärs halfen den Tokelauern bei Reparaturen - insbesondere nach schweren Naturkatastrophen wie dem Zyklon Ofa im Jahr 1990.


Mit einem * gekennzeichnete Wörter werden im Glossar erläutert.