Politik ► Die lokale Regierung

Vorbemerkungen

Zunächst möchte ich zum besseren Verständnis der Texte drei wichtige politische Ämter Tokelaus vorstellen.

Faipule (Oberhaupt einer Insel)

Jedes der drei Tokelau-Atolle wählt für eine Amtsperiode von drei Jahren einen Faipule, der die Interessen seines Atolls gegenüber dem Administrator, im General Fono* sowie im Council of the Ongoing Government of Tokelau vertritt. Jeder der drei Faipule übernimmt für ein Jahr seiner Amtsperiode den Posten des Ulu-o-Tokelau*, des tokelauischen Regierungschefs.

Pulenuku (Bürgermeister)

Wie der Faipule* wird auch der Pulenuku für eine Dauer von drei Jahren von den wahlberechtigten Tokelauern der drei Dörfer gewählt. Der Pulenuku ist zuständig für alle Dorfangelegenheiten, z.B. Aufstellen von Arbeitsplänen, Wasserversorgung, usw. Bei ihrer Wahl erhalten die drei Pulenuku automatisch einen Sitz im General Fono* sowie im Counicil of the Ongoing Government.

Ulu-o-Tokelau (Regierungschef)

Jeder der drei Faipule* übernimmt für ein Jahr seiner Amtsperiode die Position des tokelauischen Regierungschefs. Man hat sich für dieses Rotationsprinzip entschieden, damit jedes Atoll in gleichen Abständen den Regierungschef stellen darf und niemand bevor- oder benachteiligt wird.

Die tokelauische Politik hat sich dem Inselcharakter des Landes angepasst

Abb. 1: Die tokelauische Politik hat sich dem Inselcharakter des Landes angepasst, © 2006 Thomas Buchheit

Legislative (Genaral Fono, Parlament)

Das "General Fono" genannte Parlament ist die oberste politische Institution in Tokelau. Es tritt drei- bis viermal pro Jahr für eine drei- bis viertägige Sitzungszeit auf demjenigen Atoll zusammen, dessen Faipule* momentan die Position des Regierungschefs Ulu-o-Tokelau* innehat. In den Sitzungen werden wichtige Entscheidungen getroffen, die ganz Tokelau betreffen, so z.B. die Verabschiedung des jährlichen Budgets. Jede der drei Inseln entsendet in das Parlament eine Gruppe Delegierter, jeweils bestehend aus dem Faipule*, dem Pulenuku* und Repräsentanten verschiedener Interessensgruppen (Frauenkommitee, Dorfarbeiter, Dorfälteste, usw.). Früher durfte jede Insel 15 Abgeordnete für das General Fono stellen, doch heutzutage orientiert man sich bei der Anzahl der Delegierten an der Bevölkerungszahl der Dörfer. Demnach erhält Nukunonu sechs Parlamentssitze, Fakaofo sieben und Atafu acht. Faipule* und Pulenuku* werden bei ihrer Wahl automatisch auch Mitglieder des General Fono.

Aufbau des General Fono

Abb. 2: Aufbau des General Fono

Exekutive (Council for the Ongoing Government of Tokelau, Kabinett)

Während der Perioden, in denen das General Fono* nicht tagt (also fast immer), wird Tokelau von einem Kabinett namens "Council for the Ongoing Government of Tokelau" regiert. Dieser Rat besteht lediglich aus den drei Faipule* und den drei Pulenuku* - es gibt keine Abgeordneten. Bis vor Kurzem setzte sich das Council nur aus den Faipule* zusammen, doch das General Fono* beschloss im November 2003 die Erweiterung auf sechs Mitglieder.

Aufbau des Kabinetts

Abb. 3: Aufbau des Kabinetts

Ältestenräte (Taupulega)

Jedes der drei Tokelau-Atolle Atafu, Nukunonu und Fakaofo wird von einem Ältestenrat, genannt "Taupulega", regiert. Die Aufgaben der Ältestenräte sind am ehesten mit denen unserer Gemeinderäte zu vergleichen. Von Atoll zu Atoll bestehen Unterschiede in der Zusammensetzung des Taupulega. In Atafu wird der Rat aus den Oberhäuptern aller Großfamilien des Dorfes und dem Faipule* sowie dem Pulenuku* gebildet. In Fakaofo hingegen setzt sich der Taupulega neben Faipule* und Pulenuku* aus den Dorfältesten zusammen. Die Familienoberhäupter werden nur konsultiert, wenn man auf ihre Ratschläge angewiesen ist. Der Ältestenrat von Nukunonu kann als Kombination der beiden anderen Taupulega angesehen werden. Er umfasst die Oberhäupter der Großfamilien, die Dorfältesten, den Faipule* und schließlich den Pulenuku*.


Mit einem * gekennzeichnete Wörter werden im Glossar erläutert.